Filme von und mit Ewan McGregor

Fernsehen ist zu einer Freizeitbeschäftigung geworden, die sich immer größerer Beliebtheit erfreut. Selten erinnert man sich aufgrund der Fülle an Schauspielern an einzelne Darsteller. Ein Darsteller, der aus der Masse hervorsticht ist Ewan McGregor. Dieser Schauspieler stammt aus Schottland und war die erste Wahl für den James Bond – Film, in dem Daniel Craig spielt. Ewan McGregor lehnte dankend ab und zog es vor andere Filmprojekte umzusetzen.

Mit frühen 16 Jahren waren beendete der heutige Schauspieler die Schule und ging zum Theater. Nach seiner Zeit am Theater begann er eine Ausbildung an der bekannten Londoner Schule Guilhall School of Music and Drama. An dieser Schule lernte er drei Jahre und verließ die Schule doch ohne einen nachweisbaren Abschluss. Sein erster Film Lipstick on Your Collar wurde sofort ein voller Erfolg und öffnete ihm Türen in Hollywood. Im Jahre 1994 folge der Film Kleine Morde unter Freunden in der Hauptrolle mit dem bekannten Schauspieler Danny Boyle. Den Alltag einer heroinsüchtigen Clique wird in dem Film Trainspotting dargestellt. Filme von und mit Ewan McGregor wurden aufgrund seiner Natürlichkeit und dem Können, sich in seine Rollen hineinzuversetzen, zu Erfolgen.

Im Laufe seiner Schauspiellaufbahn entstanden viele verschiedene Filmprojekte sodass nahezu jedem Geschmack entsprochen wird. Die Rolle des Jedi-Ritters Obi-Wan Kenobi ließ Ewan McGregor auf der ganzen Welt bekannt werden. Auch heute noch schwärmen Fans dieser Science Fiktion Serie. Die Kombination aus großen und kleinen Projekten ließ ein abwechslungsreiches Filmmaterial mit diesem Schauspieler entstehen. Heute gehört er zu den großen beliebten Fernsehstars und hat es geschafft, zu einer festen Größe der Fernsehwelt zu werden.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>