Criminal Minds

Die Krimiserie Criminal Minds beschäftigt sich weniger mit dem Verbrechen an sich, sondern mehr mit dem jeweiligen Kriminellen und seiner Denkweise. Das ist auch der wesentliche Unterschied zu anderen Serien, die sich mit Sonderermittlern aus dem Polizeibereich befassen. Seit September 2005 läuft Criminal Minds im Ursprungsland Amerika und im Mai 2011 wurde bekanntgeben, dass eine siebte Staffel geplant ist. Aaron Hotcher ist darin Supervisory Special Agent und er leitet bis zur vierten Staffel die Einheit der FBI-Außenstelle. Thomas Gibson spielt seine Rolle an der Seite von Shermar Moore, der Derek Morgan verkörpert. Zum Team gehören auch noch etliche weitere Sonderermittler, die im Bereich der operativen Fallanalyse ermitteln.

Aufgrund der FSK-16 Einstufung verschiedener Folgen wurde die Sendezeit auf nach 22:00 Uhr verlegt und seit September 2011 können deutsche Zuschauer auf Sat.1 die sechste Staffel verfolgen. Die meist in sich abgeschlossenen Fälle der Serie zeigen die FBI-Arbeit im Bereich der operativen Fallanalyse, die durch die Verhaltensanalyseeinheit bestimmt wird. Diese Einheit wird auch in der Realität in Quantico, Virginia, geschult. Inzwischen gibt es bereits einen kleinen Ableger der Serie: Criminal Minds: Team Red. Auch hier steht das Verhalten der Kriminellen und nicht die Tat selbst im Vordergrund der Handlungen. Kurzzeitig lief das Format, das im Original Criminal Minds: Suspect Behavoir heißt, immer nach Criminal Minds, doch im Mai 2011 gab man bekannt, dass es bereits nach einer Staffel und 13 Folgen eingestellt werden soll. Auf den DVD-Veröffentlichungen der Hauptserie Criminal Minds, die ab FSK 16 freigegeben wurden, sind auch Making-ofs zu sehen und insgesamt sind in Deutschland bisher fünf Staffeln der Serie auf DVD erschienen. Der überregionale, private Fernsehsender 3+ aus der Schweiz zeigt seit Sommer 2011 die Serie jeweils mittwochs in seinem Programm.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>